Das Team von Gerlent - Hinter den Kulissen #5 Helge

Published on: 02 Oct 13:11

In dieser Artikelserie stellen wir der Reihe nach das Team aus Freelancern hinter Gerlent vor, die täglich zum Wachstum dieser Community beitragen. Weiter geht’s mit unserem Experten fürs Technische, Helge.

Helge, stell dich doch kurz vor.

Ich komme aus Schleswig Holstein, habe nach meiner Ausbildung als Informationselektroniker auf Montage Mobilfunkanlagen Deutschlandweit gebaut. Teilweise haben wir 60+ Stunden gearbeitet und keine Überstunden bezahlt bekommen. Also habe ich etwas Geld gespart, bin nach Hamburg gezogen und habe den zweiten Bildungsweg einschlagen. Ich habe die Fachhochschulreife nachgeholt und jetzt studiere ich angewandte Informatik.

Was machst du bei Gerlent?

Ich suche nach neuen Kandidaten für Jobs, die unsere Community nicht besetzen kann. Neue Kandidaten teste ich für unsere Community auf ihre Fähigkeiten, sprich ich mache die Coding Challenges und ähnliche Tests für andere Berufe. Für technische Fragen innerhalb des Teams bin ich ebenfalls zuständig.

Abgesehen vom Thema Arbeiten, gibt es ein Hobby, dem du besonders gerne nachgehst und lässt es sich mit deiner Interpretation eines ortsunabhängigen Lebensstils vereinbaren?

Da ich noch Student bin und regelmäßig zu Vorlesungen gehe, bin ich die meiste Zeit in Hamburg. Ich habe ein paar Aquarien mit Garnelen, die überleben auch wenn ich eine Weile auf Reise bin.

Was ist aus deiner Sicht das Besondere an unserer Freelancer Community?

Dass wir noch recht neu sind, alles noch im Entwicklungsprozess ist und dass jeder Verbesserungsvorschläge einbringen kann. Wir leben vom Feedback der Freelancer. Vorher war ich bei einem Zolldienstleister und die Strukturen vom Arbeitsablauf wurden in den 90ern gemacht. Seitdem gab es nahezu keine Verbesserungen und es war sehr ineffektiv. Als Angestellter war es sehr frustrierend den ganzen Tag schlecht zu arbeiten und nichts dagegen unternehmen zu können.

Welchen Tipp würdest du jemandem geben, der innerhalb seines Fachbereiches mit dem Freelancern starten will oder einen ortsabhängigen Job in einen ortsunabhängigen umwandeln möchte?

Ich kenne persönlich einige Informatiker die mit ihrem 40 Stunden Job unzufrieden sind. Sie wechseln aber nur die Firma und bleiben Festangestellte. Ihnen rate ich dazu, sich mehr mit dem Thema Selbstständigkeit zu beschäftigen und einigen spreche ich Mut zu, den Schritt zu wagen.

Kurze Fragerunde:

Deine 3 meistgenutzten Apps:

Spotify, Teamviewer, Golem.de

Coworking Space, Café oder Home Office?

Café, Universität und Videokonferenzen von Zuhause.

Networking Events oder Bücher?

Internet

Ein Land, das dich besonders beeindruckt hat:

Bosnien Herzegowina und Estland

Handgepäck oder großer Koffer:

Handgepäck

Skills, die du als nächstes beherrschen möchtest:

Ruby on Rails, um mit an unser Homepage arbeiten zu können

Vielen Dank für deine Zeit, Helge. Hier geht’s zum nächsten Artikel der Reihe “Das Team von Gerlent”.