Das Team von Gerlent - Hinter den Kulissen #4 Melissa

Published on: 11 Sep 20:34

In dieser Artikelserie stellen wir der Reihe nach das Team aus Freelancern hinter Gerlent vor, das täglich zum Wachstum dieser Community beiträgt. Weiter geht’s mit unserer Projektmanagerin Melissa.

Melissa, stell dich doch kurz vor.

Ich komme ursprünglich aus dem Süden Thüringens und habe direkt nach meinem Abi “Languages and Business Administration” mit Schwerpunkt Wirtschaftsspanisch studiert - in meinem Master habe ich mich schließlich auf International Human Resources fokussiert und meine Abschlussarbeit zum Thema Kulturelle Diversität in Global Virtual Teams” verfasst. Bedingt durch mein Studium lebe ich schon seit ich 20 bin nomadisch. Unter anderem habe ich jeweils einige Monate in Städten wie Bangkok, Barcelona oder Santiago de Chile verbracht und dort studiert oder gearbeitet. Nebenbei bereiste ich diese Länder mit dem Rucksack und erfuhr, dass Reiseblogs eine Möglichkeit sind, online Geld zu verdienen - das war mein Einstieg in das Thema Online Entrepreneurship. Vor einem Jahr begann ich damit, mich mit digitalen Nomaden zu vernetzen und freiberufliche Aufträge anzunehmen - als Texterin, Übersetzerin und wie bei Gerlent im Projektmanagement. Zurzeit habe ich keinen festen Wohnsitz. Mein nächstes Reiseziel ist Lissabon, wo eine große Konferenz für digitale Nomaden stattfindet.

Was machst du bei Gerlent?

Im Start-Up bin ich vorrangig für die internationale Community Glolent zuständig. Hier fallen vielfältige Aufgaben an. Auf operativer Ebene bin ich in das Recruiting neuer Freelancer involviert und steuere das Onboarding und Community Engagement. Ich betreue unsere Praktikantin und koordiniere im Tagesgeschäft Freelancer im Team, die Projekte unabhängig vom Daily Business umsetzen. Auf strategischer Ebene beschäftigen wir uns aktuell mit der Integration eines Marketing-Konzeptes in den gesamten Prozess sowie mit dem Entwerfen eines Welcome Packages für unsere Community-Mitglieder.

Abgesehen vom Thema Arbeiten, gibt es ein Hobby, dem du besonders gerne nachgehst und lässt es sich mit deiner Interpretation eines ortsunabhängigen Lebensstils vereinbaren?

Neben dem Reisen und Entdecken neuer Länder bin ich ein großer Fan persönlicher Weiterentwicklung auf allen Ebenen. Ich lese viele Bücher darüber oder vernetze mich mit Gleichgesinnten auf Events. Zum Abschalten liebe ich es, in der Natur lange Strecken zu wandern.

Was ist aus deiner Sicht das Besondere an unserer Freelancer Community?

Die Community öffnet unseren Mitgliedern Türen, nicht nur was Aufträge anbelangt, sondern auch durch den direkten Kontakt und Austausch mit anderen professionellen Freelancern. Der Prozess der Vermittlung ist bei uns nicht automatisiert, wir kümmern uns persönlich darum und dienen bei Schwierigkeiten als Mediator zwischen Kunde und Freelancer.

Welchen Tipp würdest du jemandem geben, der innerhalb seines Fachbereiches mit dem Freelancen starten will oder einen ortsabhängigen Job in einen ortsunabhängigen umwandeln möchte?

Wenn die notwendige Expertise schon da ist, rate ich demjenigen ganz klar, sich zu vernetzen, zum Beispiel bei uns in der Community oder auch durch die mittlerweile zahlreichen Facebookgruppen, in denen Menschen vor ähnlichen Herausforderungen stehen.



Kurze Fragerunde:

Deine 3 meistgenutzten Apps:

WhatsApp, Instagram, Spotify/Podcasts

Networking Events oder Bücher?

Beides je nach Bedarf. Bücher, die ich im Business Kontext empfehlen kann: Start with Why (Simon Sinek) und Unverkäuflich (Bobby Dekeyser).

Ein Land, das dich besonders beeindruckt hat:

Thailand, weil ich das Essen super lecker finde und von Großstadtdschungel bis Strandparadies alles vorhanden ist.

Handgepäck oder großer Koffer:

Handgepäck - ich lebe ziemlich minimalistisch.

Skills, die du als nächstes beherrschen möchtest:

Richtig gute Texte schreiben. Online-Marketing.


Vielen Dank für deine Zeit, Melissa. Hier geht’s zum nächsten Artikel der Reihe “Das Team von Gerlent”.